Katzen und Schmeißmücken

Die Mitbewohnerin hat 2 Katzen, die gehören natürlich genauso zum Haushalt wie meine 2 Hunde. Ein Unterschied ist: Meine Hunde haben feste Essenszeiten, da gibt’s Happahappa und danach werden die Näpfe ausgespült und wieder weggeräumt. Basta. Die Katzen speisen, wann es ihnen gefällt. Das haben sie so gelernt, und das ziehen sie durch. Miau (in verschiedenen Lautstärken erhältlich, je nachdem wie groß der Hunger ist) und schon macht ein blöder Mensch den Napf voll. Die können uns ja nur für blöd halten, sonst würde das ganze Programm ja nicht funktionieren. Als Katze isst man natürlich nicht auf, man weiß ja, wenn ich das nächste Mal Miau mache gibt’s neues Futter. Für die Feinnasen unter uns: Katzenfutter riecht nicht besonders, trotzdem steht es manchmal stundenlang rum und ist nur noch für eines gut: Die Mücken. Ne Katze würde an den alten Fraß ja nicht mehr rangehen. Ich schreibe mir diesen Frust gerade von der Seele, weil mich die scheiß Mücken beim Schreiben stören! Jetzt gibt’s aber auf die 12…..kommt nur – ich bin bewaffnet!

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*