Klaus Fritzinger (gestorben am 9.1.2015)

Je älter wir werden, desto mehr Freunde verlieren wir. Und keiner wird mir widersprechen wenn ich sage: Es ist immer bitter und es tut immer weh.

Klaus Fritzinger ist im Januar gestorben, ich hätte wetten können: er lebt ewig und tanzt noch auf meinem Grab Samba. Leider ist es nicht so gekommen, und während ich das hier schreibe kämpfe ich schon wieder mit den Tränen.

Ich werde immer an ihn denken, insofern lebt er weiter.

Klaus ist die Rallye Monte Carlo 11mal gefahren, und dass 1990 mit mir die Letzte war, das wussten wir damals beide nicht. Elektronikausfall – das war unser Ende noch vor der „Nacht der langen Messer“. Klaus sagte damals nur lapidar „Jetzt sind wir Touristen“ und genau als das haben wir uns die Rallye zu Ende angeschaut. Das war Klaus. Solange er im  Wettbewerb war ging es um nichts anderes, aber wenn Schluss ist, ist halt Schluss – Da muss man sich auch nicht weiter ärgern.

Und wir waren zusammen in Indien Rallye fahren. Kollegen sagten mir damals: Das hat dem Himalaya gerade noch gefehlt, dass ihr dort Autofahren geht. Ist mir übrigens heute noch egal. Die Himalaya Rallye war für mich eines der großen Abenteuer in meinem Leben. 6 Wochen waren wir insgesamt in Indien, und wir haben mehr über die Kultur und die Menschen gelernt als jeder normale „Tourist“. Auch dass große, hübsche Affen sehr gefährlich sein können. Nachts, am Lagerfeuer, mitten in den Bergen: Klaus hat allein mit seinem Auto auf den Service gewartet, ich war schon mit dem Team im Hotel. Da kamen die Affen. Klaus hat mit ihnen gespielt, und sie immer wieder vom Feuer weg gejagt. Die Geschichte hat er dann bei der Rallyeparty einem Inder erzählt. Der sagte dann nur lapidar: Diese Affen jagen im Rudel auch Löwen, sie haben sehr lange Zähne – da hast du Glück gehabt.

Klaus hatte viele Beifahrer, und jeder, der schon mal mit Klaus gefahren ist, kann folgende Geschichte bestätigen: Solange er ein Lenkrad in der Hand hatte, konnte er stundenlang, vielleicht sogar tagelang fahren. Wenn man ihn auf den Beifahrersitz gepackt hat, ist er sofort eingeschlafen.

Ich vermisse ihn und seine ruppige aber herzliche Art. Eine seiner letzten Bemerkungen zu mir war „Ganz schön proper“, und er meinte meinen Hintern….

Ich hoffe, sie haben ein paar ordentliche Wertungsprüfungen da oben!

 

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
62

2 Kommentare zu “Klaus Fritzinger (gestorben am 9.1.2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*